Amphipod.CH untersucht die Verbreitung von Flohkrebsen in der Schweiz


Flohkrebse (Amphipoda: Crustacea, Fig. 1) haben eine sehr zentrale Funktion in aquatischen Ökosystemen. Einerseits sind sie wichtige Destruenten von Laubstreu, welches in Gewässer eingetragen wird. Andererseits fungieren sie als wichtige „Nährtiere“ für Fische. Daneben sind Flohkrebse wichtige Zeigerorganismen in Umweltmonitoring-Projekten und in der Ökotoxikologie.



Fig. 1. Drei in der Schweiz vorkommende Flohkrebse (Gammarus fossarum, G. roeseli und Dikerogammarus villosus).


Trotz dieser mehrfachen Bedeutung ist die Diversität und die Verbreitung von Flohkrebsen in Schweiz sehr schlecht dokumentiert. Es gibt keine umfassende Übersicht oder Checkliste aller vorkommenden Arten, keine Verbreitungsangaben der Arten und nur unzureichende Bestimmungsgrundlagen.

Als Folge davon werden die Flohkrebse in den allermeisten Arbeiten höchstens auf Familien- oder Gattungsniveau bestimmt. Dies ist problematisch, da die Gruppe der Flohkrebse viele kryptische (d.h., nur molekular unterscheidbare) Arten umfasst, und es viele nicht-einheimische Arten gibt. In beiden Fällen ist eine Bestimmung auf Artniveau wichtig für das Verständnis der Diversität in Gewässern. Weiter kann durch die meist nur grobe Bestimmung eine Veränderung oder Abnahme der Diversität nicht erfasst werden. Und schlussendlich kann eine falsche oder unvollständige Bestimmung die Verwendung von Flohkrebsen in ökotoxikologischen Tests verunmöglichen.















Fig. 2. Fundpunkte (Kreuze) von Flohkrebsen in der Schweiz. Wir sind vor allem an Daten aus 20x20 km Quadraten interessiert, aus denen nur wenige Fundangaben bekannt sind.


Im Rahmen des Projektes Amphipod.CH soll die Verbreitung und Diversität von allen Flohkrebsarten in der Schweiz erfasst werden. Das Projektziel ist eine Publikation der Resultate in einem Band von Fauna Helvetica. Amphipod.CH wird durch das BAFU und die Eawag finanziert. Das Projekt wird von Florian Altermatt (Eawag) geleitet. Roman Alther mach im Rahmen des Projektes seine Doktorarbeit, weiter sind Cene Fišer und Vid Svara (Universität Ljubljana) Mitautoren.

Wir sind sowohl an Proben wie auch an Daten zum Vorkommen von Flohkrebsen aus der ganzen Schweiz interessiert. Proben von Amphipoden sind vor allem erwünscht aus den Kantonen GE, VD, VS, TI und GR. Weiter sind wir sehr an Flohkrebsen aus (tiefen) Seen, Höhlen und Grundwasser interessiert (z.B. Gattung Niphargus).


Kürzlich konnten wir eine erstmalige Übersicht aller Flohkrebse der Schweiz veröffentlichen (Altermatt et al. 2014 PLOS ONE,
pdf).


Unsere Publikationen zu Amphipoden:

  1. Fišer C, Konec M, Alther R, Švara V & Altermatt F. 2016. Taxonomic, phylogenetic and ecological diversity of Niphargus (Amphipoda: Crustacea) in the Hölloch cave system (Switzerland). Systematics and Biodiversity. Cond. Accepted.

  2. Alter R, Fišer C & Altermatt F. 2016. Description of a widely distributed but overlooked amphipod species in the European Alps. Zoological Journal of the Linnean Society. Accepted.

  3. Eisenring M, Altermatt F, Westram AM & Jokela J. 2016. Habitat requirements and ecological niche of two cryptic amphipod species at landscape and local scales. Ecosphere 7: e01319. pdf

  4. Altermatt F, Alther R & Mächler E. 2016. Spatial patterns of genetic diversity, community composition and occurrence of native and non-native amphipods in naturally replicated tributary streams. BMC Ecology 16: 23. pdf

  5. Altermatt, F., R. Alther, C. Fišer, J. Jokela, M. Konec, D. Küry, E. Mächler, P. Stucki, and A. M. Westram. 2014. Diversity and distribution of freshwater amphipod species in Switzerland (Crustacea: Amphipoda). PLoS ONE 9(10): e110328. doi:10.1371/journal.pone.0110328 pdf


Proben:

Gut beschriftete und in 80% nicht-denaturiertem ETOH aufbewahrte Proben von Flohkrebsen aus der Schweiz nehmen wir gerne entgegen (zugestelltes Probematerial werten wir gerne aus, wobei wir eine Rückgabe/Haftung ausschliessen). Fundangaben und Proben können an folgende Adresse gesendet werden:


Florian Altermatt/Amphipod.CH

Eawag: Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology

Department of Aquatic Ecology

Ueberlandstrasse 133,

CH-8600 Duebendorf


Email:       florian.altermatt [@] eawag.ch

Phone:     +41( 0) 58 765 55 92

Fax:         +41 (0) 58 765 53 15